Xang.be

Der Berner Chor 

Xang.be  Der Berner Chor Xang.be wurde vor 10 Jahren  mit dem Ziel gegründet, singbegeisterte Berner_innen zusammen zu bringen um gemeinsam unter der Leitung von Sabine Mommartz jährlich ein musikalisches Programm in Bern zur Aufführung zu bringen.  

Die Saison von Xang.be ist ein Projektchor und beginnt jeweils nach den Herbstferien und endet mit 2-3 Konzerten im Juni des darauffolgenden Jahres. Die Sänger_innen entscheiden jedes Jahr neu, ob sie sich für die nächste Saison verpflichten möchten. Zu den langjährigen Sänger_innen kommen jedes Jahr neue Projektsänger_innen hinzu und dadurch entsteht immer wieder eine neue, erfrischende Zusammensetzung. Die Anzahl der Sänger_innen hat sich in den letzten Jahren verdoppelt und ist in diesem Jahr auf 70 Sänger_innen angewachsen. Der Chor hat im Verlaufe der Jahre an stimmlicher Qualität gewonnen, obwohl – oder gerade weil - immer wieder neue Stimmen dazu gekommen sind.  

Xang.be wird  jeweils von Profimusiker_innen begleitet. Dieses Jahr spielten Marc Rossier an der Gitarre, Tom Gisler am Piano und René Eberhard am Bass. Für die Walklänge war der Künstler Philipp Läng zuständig. 

Nach dem «be-swingten» Projekt «Café Nocturne» war die Sehnsucht das Thema des neuen Programmes von Xang.be. 
Fernweh und Heimweh - Sehnsüchte, die in jedem Menschen schlummern, die jeder Mensch kennt und die seit Jahrhunderten und noch heute besungen werden. Das Meer und die Schifffahrt sind sinnbildlich dafür und bieten als Metapher die perfekte Projektionsfläche für diese Gefühle. Xang.be besingt in dem Programm „Sail away, Sail away!“diese Sehnsucht nach der Weite, dem Neuen, dem Unbekannten und kommt dann immer wieder in den sicheren Hafen-der Heimat und der Liebe- zurück. 
Das Repertoire erstreckte sich von mehrstimmige Shantys zu sehnsuchtsvollen Acapella Balladen von Sting und den Rescues zu klassischen Schlagern und Pop-Songs.


Aktuelles Programm

Sail away, sail away

<h1>Aktuelles Programm</h1>

Xang.be

Vergangene Projekte



Café Nocturne 2018 

<h1>Vergangene Projekte</h1><p><br/></p>

Across the universe 2017

Viva la vida


Konzert 2016 im Alten Tramdepot


<h1>Viva la vida </h1><br/>

What a wonderful world


Konzert 2014 in der Aula Munzinger


<h1>What a wonderful world</h1><p><br/></p>